Boden und Klima bilden den Charakter unserer Weine

Die besondere Bodenbeschaffenheit des Kamptals kombiniert mit dem einzigartem Klima bringen unsere würzig-frischen Kamptaler Weine hervor. Wir bewirtschaften derzeit 8 Hektar Rebfläche rund um unseren Heimatort Zöbing unter anderem auch in den Lagen Zöbinger Heiligenstein, Zöbinger Kogelberg und Kammerner Lamm, welche nach der Lagen-Klassifikation der Traditionsweingüter "Erste Lagen" sind.

Zöbinger Heiligenstein

Der Heiligenstein mit seiner nach Süden und Südwesten ausgerichtete terrassenierte Hanglage ist eine der besten Riesling-Lagen Europas. Vulkanisches Gestein wird von rötlichem, verwitterten Wüstensandstein aus dem Perm überlagert. Dieses vor 250-270 Millionen Jahren entstandene Muttergestein bildet die Grundlage für besonders feinwürzige Rieslinge. Jene Aromen, die für diese edle Rebsorte charakteristisch sind werden durch das vorhandene Mikroklima gefördert. Zwischen den Rebflächen findet sich eine Flora und Fauna, die sonst nur in weit südlicheren, mediterranen Gefilden anzutreffen sind.

Zöbinger Kogelberg

Der Zöbinger Kogelberg mit dem Friedenskreuz liegt nordwestlich von Zöbing und ist ein Ausläufer des Waldviertler Hochplateaus. Der Südhang ist in Terrassen gegliedert. Kristalline Gesteine („Urgestein“) - vorwiegend Glimmerschiefer und Amphibolite - bilden den Gesteinsuntergrund. Große Temperaturunterschiede zwischen extremer Sonneneinstrahlung am Tag und frischer Waldviertler Nacht fördern die Feinfruchtigkeit des Weines. 

Kammerner Lamm

Die Lage Kammerner Lamm zählt zu den heißesten des Weinbaugebietes und befindet sich am Fuße des südöstlichen Hanges des Zöbinger Heiligensteins. Der Boden ist kalkhaltig und besteht aus feinem verwitterten lehmig-sandigen Gestein, welches sich auf Löss gebildet hat.

Zöbinger Grub

Kessellage zwischen Heiligenstein und Gaisberg, die von drei Seiten windgeschützt und nach Südwesten geöffnet ist. Vor 20.000 Jahren diente diese geschützte Lage Mammut- und Rentierjägern als Lagerplatz. Der kalkhaltige Boden ist aus Löss entstanden und von der Konsistenz lehmig-sandiger Schluff, lokal mit eingelagerten Kies- und Grusschnüren. Ein ideales Terroir für feine Grüne Veltliner und Blauer Zweigelt.

Pfaffenberg-Ringerin

Hier wechseln sich verschiedene Bodendeckschichten ab. Neben leicht sandigen Zonen gibt es schwere Tonböden und dazwischen Verwitterungsböden des Kristallins der böhmischen Masse bzw. kristalline Schiefer. Durch die Ausrichtung dieser Rieden hat man den ganzen Tag eine intensive Sonneneinstrahlung. Das besondere Mikroklima bringt in den Nächten eine sanfte Luftbrise. Durch die Abkühlung der heißen Sommerluft, wodurch ein Temperaturunterschied entsteht, der einen hervorragenden Ausbau von Aromastoffen in der Traube gewährleistet, ist es fast ein Muss, in diesen Weingärten Grüner Veltliner und Riesling zu pflanzen. Hier gedeiht auch unser Muskat Ottonel bestens.